Was ist die CGG? Was wir glauben CGG-Atlas   Kontakt Impressum
  Home   Aktuelles   Termine   Berichte   Fotoalbum   Freizeiten   Seminare   Mission   Bibelarbeit   Online-Bibelkurs   Wissenschaft   Humor   Bibelquiz   Gebärdensprache   Surftipps

Biblische Personen

Daniel

Einleitung:

Vielleicht kennst du Geschichten aus dem Buch Daniel, z.B. Daniel in der Löwengrube, Daniels drei Freunde im Feuerofen oder Belsazars Fest mit der Schrift an der Wand.

Wir erzählen unseren Kindern gern diese Geschichten, doch das Buch Daniel ist nicht nur für Kinder. Es hat auch uns Erwachsenen etwas wichtiges zu sagen.

Das Buch Daniel steht im Alten Testament, im ersten Teil der Bibel. In der deutschen Bibel ist er unter den Propheten, zwischen Hesekiel und Hosea.

Das Buch Daniel erzählt die Geschichte von Daniel und seinen drei Freunden. Sie lebte in Israel über 500 Jahre vor Jesus Christus.

Als Daniel und seine Freunde noch Jugendliche waren, kam eine große Veränderung in ihr Leben. Nebukadnezar, der König von Babylon, holte sie aus Israel und brachte sie nach Babylon. Dort sollten sie ausgebildet und Beamte des Königs werden.

Als Kinder hatten Daniel und seine Freunde vom Gott Israels, dem einzigen lebendigen wahren Gott gelernt. Nun waren sie plötzlich in ein fremdes Land gekommen, Tausende von Kilometern von ihrer Heimat entfernt. In Babylon kannte man den Gott Israels nicht, man betete andere Götter an.

Der Glaube von Daniel und seinen Freunden wurde auf die Probe gestellt. Werden sie den wahren Gott Israels treu bleiben, oder werden sie die anderen Götter Babylons anbeten?

Unsere Situation heute ist nicht so sehr anders als die von Daniel und seinen Freunden. Früher war Deutschland ein christliches Land und die meisten Menschen glaubten an Gott und Jesus Christus. Sonntags ging man in die Kirche, die Politiker sagten bim Amtseid: „So wahr mir Gott helfe...“

Heute ist das alles anders. Millionen Deutsche sind aus der Kirche ausgetreten, viele glauben nicht mehr an Jesus Christus und leben praktische ohne Gott.

Wenn wir unser Herr Jesus Christus treu bleiben wollen, finden wir Hilfe im Buch Daniel.

Überblick:

Das Buch Daniel erzählt von drei Prüfungen, die Daniel und seine Freunde bestehen mussten.

Im ersten Kapitel ging es um Reinheit. Daniel und seine Freunde beschlossen, sich für Gott rein zu halten.

Im dritten Kapitel ging es um Gehorsam. Daniels drei Freunde beschlossen, Gott mehr zu gehorchen als den Menschen, und kamen dafür in den Feuerofen.

Im sechsten Kapitel ging es ums Gebet. Daniel betete weiter zu Gott, obwohl der König es verboten hatte, und kam dafür in die Löwengrube.

Das Buch Daniel erzählt auch von Visionen, die Daniel hatte, und von Träumen, die er erklärte. Diese Träume und Visionen hatten mit Gottes Reich zu tun.

Im zweiten Kapitel hatte König Nebukadnezar einen Traum. Mit Gottes Hilfe konnte Daniel den Traum erklären. Gottes Reich sollte kommen und die ganze Erde erfüllen.

Im siebenten Kapitel hatte Daniel eine Vision. Es sah Gott auf seinem Thron. Dann kam der Menschensohn. Ihm wurde Macht gegeben über alle Völker der Welt. Gottes Reich wird durch den Messias kommen.

Im neunten Kapitel betete Daniel für sein Volk Israel. Der Engel Gabriel brachte Daniel eine Botschaft. Gott wollte Israel aus Babylon wieder in sein Land zurückführen. Nach 500 Jahren sollte dann der Messias kommen und sterben für die Sünde der Menschen.

Im zwölften Kapitel erklärte der Engel Daniel, was am Ende der Welt geschehen soll: die Toten werden auferstehen. Die einen gehen zum ewigen Leben ein, die anderen werden ewig verloren.

Fortsetzung folgt!

 

Michael Ponsford
mponsford@t-online.de