Was ist die CGG? Was wir glauben CGG-Atlas   Kontakt Impressum
  Home   Aktuelles   Termine   Berichte   Fotoalbum   Freizeiten   Seminare   Mission   Bibelarbeit   Online-Bibelkurs   Wissenschaft   Humor   Bibelquiz   Gebärdensprache   Surftipps

Das Vater Unser

Die Lehre unseren Herrn Jesus Christus über das Gebet

4.Teil: Die erste Bitte

Darum sollt ihr also beten: Dein Name werde geheiligt.

Matthäusevangelium Kapitel 6, Vers 9

Gottes Name ist heilig. In den Zehn Geboten heißt das dritte Gebot:

Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen.
(2 Mose 20,7)

Mose fragte Gott, wie er heißt. Gott gab ihm eine Antwort. Aber die Juden hatten Angst, Gottes Namen zu missbrauchen. Sie sagten: besser, wir sprechen diesen Namen gar nicht aus. Sie sagten nur "Gott" oder "Herr". Deshalb wissen wir heute nicht, wie der Name Gottes gesprochen wurde.

Viele Menschen missbrauchen leider den Namen Gottes. Früher arbeitete ich als Lieferwagenfahrer für eine Fernsehfirma. Mein Chef sagte immer: "Um Gottes Willen pass‘ auf, Mike, dass die Geräte nicht gekratzt werden!" Wenn etwas schlimmes passiert, rufen viele Leute "Oh, Gott! Oh, Gott!", oder wenn etwas gut gegangen ist, sagen erleichtert "Gott sei Dank!"

Ein gläubiger Christ soll nicht lästern oder schwören. Das ist klar. Wir dürfen aber auch den Namen Gottes nicht in Misskredit bringen. Was bedeutet das? Wenn wir sagen, wir glauben an Jesus Christus, aber nicht tun, was Jesus gesagt hat, was passiert? Die Leute zeigen mit dem Finger auf uns und sagen: "Er will Christ sein! Schaut doch, wie er lebt!" Wir sollen beten, dass unser Leben Gott Ehre bringt.

Paulus schreibt in seinem Brief an die Philipper, Gott hat Jesus den höchsten Namen gegeben. Alle Menschen sollen vor ihm knien und ihn als Herrn bekennen zur Ehre Gottes (Philipper 2,9ff). Wenn jemand Jesus als Herrn und Heiland annimmt, dann bringt er Gottes Name Ehre. Wir wollen beten, dass immer mehr gehörlose Menschen die Gute Nachricht von Jesus hören, wie neulich bei ProChrist, und ihm ihr Leben geben. Dann wird Gottes Name geheiligt. Amen!

Michael Ponsford
mponsford@t-online.de