Die Lehre von Gott

Teil 5: Das Wesen Gottes: Die Dreieinigkeit

Lektion 1: Die Dreieinigkeit

Lernziele:

  1. Eine Definition der Dreieinigkeit ergänzen
  2. Die Irrtümer des Sabellianismus, Tritheismus und Unitarismus angeben.
  3. Zwei der besonderen Tätigkeiten der einzelnen Personen der Dreieinigkeit niederschreiben.

26-1 In letzten Lektionen lernten wir etwas vom Wesen Gottes, indem wir seine    durchnahmen.




26-2 Die Eigenschaften Gottes sind die    des   .




26-3 Wir wollen uns nochmals den Überblick über diesen Kurs anschauen, um festzustellen, was wir bisher studiert haben und welchen Abschnitt wir als nächstes durchnehmen:

  1. Die Definition der Namen Gottes
  2. Die Existenz Gottes: Beweise für seine Existenz
  3. Die Existenz Gottes: Falsche Vorstellungen über seine Existenz
  4. Das Wesen Gottes: Seine Eigenschaften
  5. Das Wesen Gottes: Die Dreieinigkeit
  6. Die Werke (Tätigkeiten) Gottes
  7. Gott, der Vater
Welchen Punkt des Überblicks werden wir als nächsten durchnehmen?

  (a)  Das Wesen Gottes: Seine Eigenschaften
  (b)  Das Wesen Gottes: Die Dreieinigkeit
  (c)  Die Werke (Tätigkeiten) Gottes




26-4 Das Studium der Dreieinigkeit wird uns helfen, das    Gottes besser zu verstehen.




26-5 "Die Dreieinigkeit" ist der theologische Ausdruck, der sich auf Gott, den Vater, Gott, den Sohn und Gott, den Heiligen Geist bezieht. Obwohl die Bibel klar darauf hinweist, dass die Drei ein Gott sind, so ist das Wort "Dreieinigkeit" selbst nicht in der Bibel zu finden. In vorhergehenden Lektionen haben wir die Dreieinigkeit im Zusammenhang mit einigen anderen lehrmäßigen Punkten erwähnt. Nun möchten wir erklären, was die Dreieinigkeit ist und die biblische Lehr hinsichtlich dieser Wahrheit darlegen.

Sie erinnern sich, dass in der Lektion über die Eigenschaft Einfachheit folgendes klargemacht wurde: es gibt keinen Widerspruch zwischen der Wahrheit der Dreieinigkeit und der Unteilbarkeit Gottes.

Wir hatten gesagt:

Das göttliche   , das einfach und unteilbar ist, wird in drei Personen   ; die Drei haben    an demselben einfachen Sein.




26-6 Der obigen Aussage brauchen wir nur die Namen der drei Personen hinzufügen, sowie die Tatsache, dass sie ewig sind. Dann haben wir eine einfache Erklärung der Dreieinigkeit:

Das göttliche Sein, welches einfach und unteilbar ist, wird in drei ewigen Personen offenbart: in dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Lernen Sie diese Definition der Dreieinigkeit auswendig.

Welches Wort unserer Erklärung bedeutet: "Das, was das Wesen von irgend etwas oder jemand ausmacht"?

  (a)  Leben
  (b)  Existenz
  (c)  Sein




26-7 Wählen Sie den Teil unserer Erklärung, der betont, dass es keine drei verschiedenen Götter gibt:

  (a)  ... wird in drei Personen offenbart ...
  (b)  ... in dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist ...
  (c)  ... welches einfach und unteilbar ist ...




26-8 Welches Wort unserer Definition zeigt uns, dass Gott immer in drei Personen offenbart wurde?






26-9 Schreiben Sie den Satz nieder, der die Namen der drei Personen enthält:

 ,    und  




26-10 Ergänzen Sie unsere Definition der Dreieinigkeit:

Das göttliche    , welches     und     ist, wird in drei     Personen    : in    ,      und    .




26-11 Gemäß der biblischen Lehre der Dreieinigkeit gibt es:

wie viele göttliche Wesen (Sein)?  
wie viele göttliche Personen?  





26-12 Das göttliche Sein wird in drei Personen offenbart. Wir bezeichnen diese drei Personen als die   .




26-13 Wir müssen darauf achten, dass wir zwischen den Personen der Dreieinigkeit unterscheiden; dabei dürfen wir gleichzeitig aber nicht das göttliche Sein teilen.

Der Irrlehrer Sabellius, der im 3. Jahrhundert n. Chr. lebte, behauptete, es gäbe nur eine göttliche Person mit drei eigenen Wirkungsbereichen. Diese falsche Lehre bezeichnet man als den Saballianismus. Sie besagt, dass es nur eine göttliche Person gibt, die den Menschen schuf, erlöste und ihn heiligt, und diese drei Wirkungsbereiche gehören zu der einen göttlichen Person.

Andererseits behauptet die falsche Lehre, die Tritheismus heißt, dass jede einzelne Person dieser drei Personen ein eigener Gott sei.

Welche dieser zwei falschen Lehren macht keine Unterscheidung zwischen den Personen der Dreieinigkeit?

  (a)  Unitarismus
  (b)  Sabellianismus
  (c)  Tritheismus

Welche trennt das göttliche Wesen?

  (a)  Unitarismus
  (b)  Sabellianismus
  (c)  Tritheismus




26-14 Der Irrtum des Sabellianismus besteht darin, dass er aussagt, es gäbe nur eine göttliche Person mit drei   ; der Tritheismus irrt darin, dass er behauptet, jede der drei Personen sei ein   .




26-15 Eine weitere falsche Lehre in bezug auf die Dreieinigkeit ist der Unitarismus. Der Unitarier glaubt, dass es nur eine göttliche Person gibt: den Vater. Weiterhin besagt diese falsche Lehre, dass der Sohn von Gott geschaffen wurde und dass der Heilige Geist ein vom Vater herrührender Einfluss sei. Die Zeugen Jehovas vertreten auch diesen Standpunkt.

Wählen Sie die richtige Antwort aus:

  (a)   Die Unitarier irren sich hinsichtlich der Einfachheit Gottes.
  (b)   Die Unitarier irren sich hinsichtlich der Offenbarung des einen wahren Gottes.




26-16 Bezeichnen Sie jede der folgenden Illustrationen mit der dargestellten Lehre:

1.     
2.     

3.     

4.     





26-17 Die Bibel lehrt, dass die drei Personen der Dreieinigkeit unterschiedliche Werke oder Tätigkeiten haben. Als wir von der Allgegenwart als einer Eigenschaft Gottes sprachen, hieß es:

Obwohl die drei Personen allgegenwärtig sind, hat jede Person einen besonderen Wirkungsbereich.

Bei einigen Tätigkeiten Gottes nahmen mehr als eine Person teil, z.B. alle drei Personen hatten Anteil an der Schöpfung. Es gibt jedoch Tätigkeiten, die nur eine der drei Personen ausführt.

Unten finden Sie eine Aufstellung der Werke Gottes in bezug auf den Gläubigen. Wählen Sie hinter den Namen jeder Person der Dreieinigkeit die Werke, die insbesondere von dieser Person ausgeführt werden. Lesen Sie dazu die folgenden Bibelstellen:

Johannes 3,5; 14,2+26; Römer 8,14; Epheser 1,3; Kolosser 1, 14; Hebräer 12,7.

Der Vater:  Erlösung 
   Segnung 
   Vorbereitung einer Sätte für uns
   Unterweisung
   Wiedergeburt
   Leitung
   Disziplin
   Gebetserhöhung
 
Der Sohn:  Erlösung 
   Segnung 
   Vorbereitung einer Sätte für uns
   Unterweisung
   Wiedergeburt
   Leitung
   Disziplin
   Gebetserhöhung  
 
Der Heilige Geist:    Erlösung 
   Segnung 
   Vorbereitung einer Sätte für uns
   Unterweisung
   Wiedergeburt
   Leitung
   Disziplin
   Gebetserhöhung  





26-18 Jede Person der Dreieinigkeit hat eigene   .




26-19 In dieser Lektion lernten wir mehr vom Wesen Gottes, wie es in der Wahrheit offenbart wird, die als die    bekannt ist.




Testaufgaben

T26-1 Ergänzen Sie unsere Definition der Dreieinigkeit:

Das göttliche    , welches     und     ist, wird in drei     Personen    : in    ,      und    .




T26-2 Der Sabellianismus irrt, indem er sagt, dass es    göttliche Person gibt, die drei    hat.




T26-3 Der Tritheismus irrt, indem er behauptete, dass jede der drei Personen der Dreieinigkeit ein

  (a)  eigener
  (b)  einziger
  (c)  allmächtiger

Gott ist.




T26-4 Der Unitarismus irrt, indem er sagt, dass es nur eine göttliche Person gibt:   ; der Sohn wurde von Gott   , und der Heilige Geist ist ein   , der vom Vater herrührt.




T26-5 Jede Person der Dreieinigkeit hat eigene   .




T26-6 Nicht nur die Eigenschaften, sondern auch die Wahrheit der Dreieinigkeit offenbaren uns das    Gottes.




Schreiben Sie auswendig Titus 1,2 nieder:
 




  Lernen Sie bitte für die nächste Lektion Matthäus 28,19 auswendig.