Die Lehre von Gott

Teil 2: Die Existenz Gottes

Lektion 1: Die Existenz Gottes

Lernziele:

  1. Das erste Argument für die Existenz Gottes anführen.
  2. Die zwei Aspekte der biblischen Argumentation für die Existenz Gottes ergänzen
  3. Die Tatsache erklären, weshalb die Existenz der Bibel beweist, dass Gott existiert.
  4. Erklären, wie die Lehren der Bibel die Existenz nach-(be-)weisen.
  5. Eine Eigenschaft Gottes angeben, die im biblischen Argument auftaucht.
  6. Den praktischen Wert der Argumente für die Existenz Gottes angeben.

5-1 In den nächsten drei Lektionen werden wir fünf Argumente anführen, die den Beweis für die Existenz Gottes erbringen. Es sind folgende:
  • das biblische Argument,
  • das christologische Argument,
  • das kosmologische Argument,
  • das teleologische Argument und
  • das anthropologische Argument.
Es stimmt, dass der Mensch nur durch Glauben von der Existenz Gottes überzeugt werden kann und ihn als Erlöser annimmt. Die fünf Argumente sind jedoch aus zwei Gründen wichtig:
  1. um unseren Glauben zu festigen
  2. um Hilfe zu leisten, dass wir anderen zeigen können, dass Gott existiert.
Wählen Sie die richtige Behauptung:

  (a)  Die fünf Argumente sind nötig, um an Gott zu glauben und ihn kennen zu lernen.
  (b)  Die fünf Argumente festigen unseren Glauben und helfen uns bei unserem Zeugnis.




5-2 Zu welcher Schlußfolgerung über Gott sollten diese fünf Argumente eine Person führen, die aufrichtig und ohne Vorurteile ist?

  (a)  dass es Gott nicht gibt.
  (b)  dass Gott existiert.
  (c)  dass niemand mit absoluter Sicherheit feststellen kann, ob es Gott gibt oder nicht.




5-3 Obwohl der Mensch durch die fünf Argumente weiß, dass Gott existiert, so kann er ihn nur persönlich akzeptieren, indem er an Jesus Christus als Erlöser
   


5-4 Welchen praktischen Wert können diese fünf Argumente für die Existenz Gottes in Ihrem persönlichen Dienst haben? Wählen Sie die richtige Antwort:

  1.   (a)  sie vermehren unser Bibelwissen.
      (b)  sie erweitern unseren Horizont.
      (c)  sie festigen unseren Glauben.



  2.   (a)  sie ermöglichen uns, den anderen die Liebe Gottes zu zeigen.
      (b)  sie helfen uns, die Existenz Gottes den anderen zu zeigen.
      (c)  sie lassen uns die Allmacht Gottes spüren.



5-5 Wir wollen die fünf Argumente

  1. das biblische Argument,
  2. das christologische Argument,
  3. das kosmologische Argument,
  4. das teleologische Argument und
  5. das anthropologische Argument.
nacheinander durchnehmen:

  1. Das biblische Argument

    Es liegen zwei Aspekte von diesem Argument vor:

    1. Die Tatsache, dass die Bibel existiert, ist ein Beweis für die Existenz Gottes.
    2. Die Lehren der Bibel zeigen die Existenz Gottes.

    Die Tatsache, dass die Bibel existiert, beweist die Existenz Gottes folgendermaßen:

    Da das Buch existiert, dessen Autor nur Gott gewesen sein kann, ist es logisch, zu behaupten, dass

       

    existiert.



5-6 Lesen Sie 2. Timotheus 3,16. Nur Gott hätte der    der Bibel sein können, denn er sprach durch die Schreiber. Diese Wahrheit ist als die Inspiration (= Eingebung durch Gott) der Heiligen Schrift bekannt.




5-7 Die Lehre von der Heiligen Schrift (Bibliologie) gibt die folgenden inneren Beweise, dass die Bibel von Gott inspiriert wurde:
  1. Die Bibel behauptet, von Gott inspiriert zu sein:
    1. Die alttestamentlichen Schreiber berufen sich auf göttliche Inspiration.
    2. Christus bestätigt, dass das Alte Testament inspiriert ist.
    3. Das Neue Testament bestätigt, dass das Alte Testament inspiriert ist.
    4. Christus bestätigte im voraus die Inspiration des Neuen Testaments.
    5. Die neutestamentlichen Schreiber berufen sich auf göttliche Inspiration.

  2. Die Eigenschaften der Bibel zeigen, dass sie von Gott inspiriert ist:
    1. Einheit der Lehre.
    2. Dinge und Angelegenheiten, die allein Gott hätte offenbaren können.
    3. Fortlaufende Entwicklung der offenbarten Wahrheiten.
    4. Das Allesumfassende (die Universalität) der Bibel.
Studieren Sie diese Beweise sorgfältig. Weshalb bezeichnen wir sie als die inneren Beweise der Inspiration?

  (a)  Weil die Beweise in der Bibel zu finden sind.
  (b)  Weil die Beweise außerhalb der Bibel zu finden sind.
  (c)  Weil die Beweise in den Kommentaren der Bibel zu finden sind.




5-8 Die folgenden Punkte sind äußere Beweise der Inspiration:

  1. Die Erfüllung der Prophetie
  2. Die Beständigkeit der Bibel
  3. Der Einfluß der Bibel
  4. Das Zeugnis von Josephus und den früheren Kirchenvätern
  5. Das Zeugnis der Wissenschaft
  6. Das Zeugnis der Archäologie
Warum werden diese als die äußeren Beweise der Inspiration bezeichnet?

  (a)  Weil die Beweise in der Bibel zu finden sind.
  (b)  Weil die Beweise in der Welt zu finden sind.
  (c)  Weil die Beweise außerhalb der Bibel zu finden sind.




5-9 Diese Beweise bestätigen die Inspiration der Bibel, d.h. die Tatsache, dass Gott durch die Schreiber der Heiligen Schrift
 .  


5-10 Allein die Existenz der Bibel bestätigt die Existenz Gottes in folgender Weise: da das Buch existierte, dessen
  nur Gott gewesen sein kann, ist es logisch zu behaupten, dass
   


5-11 Das erste Argument für die Existenz Gottes nennt man das
 Argument.  


5-12 Wir haben gesagt, dass nicht nur die Tatsache, dass die Bibel existiert, den Beweis der Existenz Gottes erbringt. Ebenso beweisen auch die
 , die in der Bibel zu finden sind, dass er (Gott) existiert.  


5-13 Wenn wir sagen, dass die Lehren der Bibel die Existenz Gottes bestätigen, wollen wir damit nicht sagen, dass es das Ziel der Bibel ist, die Existenz Gottes zu beweisen, da durch die Bibel hindurch die Existenz Gottes als selbstverständlich angesehen wird. Die biblischen Lehren sagen aus, wie Gott ist, was er getan hat und was sein
  für die Menschen ist.  


5-14 Die Lehren der Bibel zeigen die Existenz Gottes folgendermaßen:
Die Bibel lehrt über die Person, das Werk und den Willen Gottes; die Beweise bestätigen diese Lehren als
 ; deshalb existiert Gott.  


5-15 Wählen Sie den richtigen Satz aus:

  (a)  Wir sagen, dass die Lehren der Bibel die Existenz Gottes zeigen, weil unter diesen Lehren Argumente sind, die dies beweisen.
  (b)  Wir sagen, dass die Lehren der Bibel die Existenz Gottes zeigen, weil sie von der Person, dem Werk und dem Willen Gottes reden und wir wissen, dass das, was die Bibel sagt, wahr ist.




5-16 Die fünf Argumente zeigen nicht nur die Existenz Gottes, sondern auch etwas davon, wie Gott ist. Hinsichtlich des biblischen Arguments ist es offensichtlich, dass Gott uns sein Wort gab, weil er mit der Menschheit

  (a)  in Verbindung kommen wollte.
  (b)  Schluß machen wollte.
  (c)  sprechen wollte, wie diese sich selbst mit frommen Leistungen erlösen kann.




5-17 Weshalb möchte Gott mit der Menschheit in Verbindung kommen?

  (a)  Weil er uns mitteilen will, dass wir alle in die Hölle kommen.
  (b)  Weil er uns liebt und uns erlösen will.
  (c)  Weil er uns mitteilen will, dass er sich nicht mehr um uns kümmern will.




Testaufgaben

T5-1 Das erste Argument für die Existenz Gottes ist das
  Argument.  


T5-2 Das biblische Argument hat zwei Aspekte:
  1. Die Tatsache, dass die Bibel  , ist ein Beweis der Existenz Gottes.  
  2. Die    der Bibel zeigen die Existenz Gottes.  

T5-3 Weshalb möchte Gott mit der Menschheit in Verbindung kommen?

  (a)  Weil er uns liebt und uns erlösen will.
  (b)  Weil er uns mitteilen will, dass wir alle in die Hölle kommen.
  (c)  Weil er uns mitteilen will, dass er sich nicht mehr um uns kümmern will.




T5-4 Welchen praktischen Wert können diese fünf Argumente für die Existenz Gottes in Ihrem persönlichen Dienst haben? Wählen Sie die richtige Antwort:

  1.   (a)  sie vermehren unser Bibelwissen.
      (b)  sie erweitern unseren Horizont.
      (c)  sie festigen unseren Glauben.



  2.   (a)  sie ermöglichen uns, den anderen die Liebe Gottes zu zeigen.
      (b)  sie helfen uns, die Existenz Gottes den anderen zu zeigen.
      (c)  sie lassen uns die Allmacht Gottes spüren.


Schreiben Sie auswendig den ersten Teil von Hebräer 11,1 nieder: